Zwetschgendatschi – die ganz große Liebe. Wenn ich um diese Jahreszeit auf dem Markt oder im Supermarkt die Zwetschgen entdecke, muss ich mir immer sofort eine größere Menge davon mitnehmen. Eine Zeit lang konnte ich Zwetschen gar nicht essen, weil ich neben meiner Pollenallergie eine Kreuzallergie gegen Steinfrüchte entwickelte – aber das galt nur für die frischen Früchte, gebacken auf dem Kuchen hat das immer noch wunderbar geklappt – möglicherweise ist da meine Liebe entstanden.

Zwetschendatschi ist so ein einfacher Kuchen, der auch mit wahnsinnig wenig zugesetzter Süße auskommt, da die Früchte jede Menge davon mitbringen. Außerdem kannst du ihn einfach vorbacken und dir einige Stückchen für „Notfälle“ einfrieren. So hast du ganz lange etwas von der Zwetschgenzeit.

So, nun aber zum super einfachen Rezept, das ziemlich gelingsicher ist.