I Finale meiner New York City Reihe möchte ich dir meine Highlights fürs Dinner oder auch den Lunch zwischendurch zeigen. New York hat wirklich sehr viel Veganes zu bieten, so wird es dich bei deinem Trip sicher nicht überraschen, wenn du noch ein paar weitere Locations auf deine Liste packen kannst.

1. Champs Diner

Auf keinen Fall solltest du Champs Diner verpassen. Wenn du deine Unterkunft in Manhattan hast, ist es schon ein kleiner Trip bis nach Brooklyn, aber es lohnt sich – sehr sogar. Champs Diner ist ein klassisches Diner, jedoch komplett vegan. Wir hatten dort zwei wirklich krasse Burger und ich konnte nicht anders, mir einen Milchshake dazu zu bestellen, man gönnt sich ja sonst nichts. Hier gibt es jedenfalls alles für dein Junk Food Herz, deftig, fettig und süß – was immer du magst.

2. Beyond Sushi

Beyond Sushi ist eine kleine Kette mit komplett veganem Angebot. Hier lohnt sich ein Abstecher für einen schnellen Lunch Break. Es gibt jede Menge, teilweise ausgefallener, Sushi- und Dumplingskreationen, die allesamt sehr lecker sind. Hervorzuheben ist hier, dass es preislich auch recht human war, so dass wir uns auch ganz schön durchprobiert haben. Es gibt mehrere Locations in New York, am besten, du suchst dir deinen Lieblingsspot online heraus.

3. Screamer´s Pizza

Wieder in Brooklyn und auch die “Reise” wert: Screamer´s Pizza! Kein Spot für ein Dinner, aber eine Mittagspause lässt sich hier allemal gut verbringen. Eine sehr kleine Location, eher ein Imbiss mit wenig Tischen, daher sollte dein Besuch vielleicht nicht zu den Stoßzeiten wie etwa um Punkt 12 Uhr sein. Es tummeln sich hier nämlich durchaus ein paar Anzugträger für einen schnellen Imbiss. Dennoch: der Weg dorthin lohnt sich: es gibt Pizza in rauen Mengen mit teilweise abgefahrenen Toppings – superlecker! Die Preis sind auch günstig, so dass du ruhig noch ein weiteres Stückchen zu dir nehmen kannst.

4. Candle 79

Meinen Geburtstag haben wir im Candle 79 ausklingen lassen. Hierbei handelt es sich wirklich um ein richtiges Restaurant, was angesichts der Anhäufung von Imbiss-Locations sonst ja nicht immer so gesagt ist. D.h. aber auch, dass es sich hier empfiehlt vorab einen Tisch zu reservieren. Hier lohnt es sich auch durchaus länger zu verweilen, vielleicht sogar einen kleinen Cocktail oder Wein aus der Karte zu wählen und sich mit einer Käseplatte als Vor- oder Nachspeise zu verwöhnen. Das Candle 79 hat inzwischen dauerhaft geschlossen, dafür gibt es nun das Candle West (z.B. zum Dinner) und das Candle Café für den kurzen Zwischenstopp.

Vielfältig Essen in New York City

Wenn du “Vegan” und “New York City” googelst, wirst du feststellen, es gibt nichts, was es nicht gibt. New York ist quasi voll von veganen Köstlichkeiten, die von dir entdeckt werden wollen. Daher sind meine Tipps nur ein paar persönliche Empfehlungen, die du gerne ausprobieren kannst – aber du kannst dich auch einfach selbst auf eine Entdeckungstour machen. Fündig wirst du allemal. Wenn du noch einen absoluten Lieblingsspot hast, den ich nicht aufgeführt habe, dann ergänze ihn doch gerne als Kommentar – ich freue mich!