Hash Browns – bei uns auch Rösti genannt und dieser Version hier am ehesten eine Ähnlichkeit mit Kartoffelpuffern, kannst du auch einfach ins Waffeleisen packen, um aus ihnen leckere Waffeln zu machen. Da der Teig mit den rohen Kartoffeln ziemlich lange braucht, habe ich mich dazu entschieden, nur halbe Waffeln zu machen, um sie anschließend zu rollen. So minimiert sich die Garzeit und maximiert sich die Knusprigkeit. Außerdem wird die Portion so leichter – von einer großen, dicken Waffeln bei der reichhaltigen Füllung wird man schon schnell erschlagen. Mehr dazu erfährst du aber im Rezept.

Zu den Waffeln wird ein Dip aus Joghurt, Frischkäse (kannst du selbst machen oder kaufen) und Gewürzen gereicht, ebenso wie knusprige, gewürzte  Kichererbsen aus dem Ofen. Perfekt als Frühstück, aber auch als kleiner Lunch Snack.

Und hier kommt auch schon das Rezept: